Logo der Stadt Recklinghausen
Logo des MLC Recklinghausen e.V. Logo der Bundeskomission Modellflug

Herzlich willkommen auf der Homepage des
Modell-Luftsportclub (MLC)
Recklinghausen e.V.
- Mitglied im DAeC

Platzkamera

Bild der Platzkamera ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder zu sehen.

Wichtige Termine!

Jugendtreffen

Die Treffen in der Jugendwerkstatt sind regelmäßig Dienstags von 17-19 Uhr.

RES-Fliegen

Bei "fliegbarem" Wetter findet jeden Montag 15-18 Uhr ein Treffen zum RES-Fliegen auf unserem Platz statt. Auch Training für Segelflugvereinsmeisterschaft ist möglich.

Monatstreffen

An jedem ersten Mittwoch im Monat findet ein Treffen ab 19.00 Uhr "Bei Sami" (ehemals Hotel Wüller), Hammer Str. 1 statt.
Das nächste Treffen ist am 5.6.2024

Termine

15.06.2024 ab Mittag oder 16.06.2024 morgens
RES-Fliegen

29.-30.06.2024
Vereinsmeisterschaft

24.-25.08.2024
Vereinsmeisterschaft Ausweichtermin

15.9.2024
StadtSportVest

Angemeldet bleiben

Kennwort verloren?

19.05.2024

Cirrus - 50 Jahre später...

Cirrus - 50 Jahre später...1969 erschien bei Graupner der wohl erste Modell-Großsegler. Mit 3 Metern Spannweite das Traummodell einer ganzen Modellbauer Generation. Ich beschäftigte mich seinerzeit noch mit dem „kleinem UHU“, der freifliegenden Topsy und diversen Fesselflugmodellen.

Dieser Cirrus entsprang Anfang der 70er einem Dachbodenfund nach Immobilien Besitzerwechsel.

Einige Gebrauchsspuren wurden mit reichlich Lacken, Packpapier und Aufklebern kaschiert und so verbrachte der Cirrus gut 50 Jahre an der Decke eines Partykellers.

Mitte 2023 geriet der Cirrus dann in meine Hände und ich beschloss den ehemaligen Jugendtraum in die Luft zu bringen.

Ein Neubau wäre sicherlich einfacher gewesen, aber irgendwann war es soweit. Die alten Lacke und das Papier waren runter, der Rumpf neu lackiert und im vorderen Bereich mit CFK Rohren verstärkt, die Flächen mit Flies neu bespannt und mit Querrudern versehen.
In unserer Jugendwerkstatt gab es ein paar Tage, nur noch wenigen vertraute, Spannlackdüfte.

Ursprünglich hatte ich einen Motoraufsatz im Sinn, die Gewichtsbilanz lies mich jedoch den Frontmotor umsetzen.
Mit einem 900KV 3542 Chinamotor (160 gr.) mit 38mm Spinner auf eine weiße 11,5x7“ Areonaut und einem 3S3500er Lipo (280 gr.) liegt der Schwerpunkt genau an der Bauplanvorgabe, bei 1770 gr. Abfluggewicht.

Die geringen Pendelruder Ausschläge machten mich etwas nervös, aber irgendwann war es dann soweit und die Temperaturen bei ABS Rumpf verträglichen 22°C. Die Ausschläge an der Höhenrudervorderkanten mit +/- 4mm reichen, das Seitenruder braucht alles was geht…

Der Cirrus geht aus der Hand locker weg und ist der, viel zu kräftige, Antrieb aus, dann wird man in eine andere Modellflugzeit versetzt. Den Cirrus lässt man fliegen, Modellflug gegen Herzinfarkt…
Der kleinste Aufwind wird in Höhe umgesetzt, das alte Dingen ist sowas von Thermikgeil.
Die Landung will gut eingeteilt sein, bei der geringen Fluggeschwindigkeit wirken die nach oben aufgestellten Querruder leider nur mäßig,.

Tolles Ergebnis, der nächste Retro Flieger liegt schon auf der Werkbank.

Bericht von Ralf Heinisch

Cirrus - 50 Jahre später... Cirrus - 50 Jahre später...

Modell-Luftsportclub Recklinghausen e.V. | Impressum | Datenschutz